Delhi – eine Stadt der Kontraste

Die geographische Hauptstadt von Indien – die Stadt Delhi, die sich am Ufer des Flusses Jamna befindet. Ihre Karte wird in 9 Kreise und 27 Bezirke aufgeteilt. Die Hauptstadt ist dicht bevölkert, die Gesamteinwohnerzahl überschreitet 15 Millionen und steigt unweigerlich aufgrund natürlichen Bevölkerungswachstums und der anreisenden Migranten.

In Delhi befindet sich eine Vielzahl von Architektur-, Kultur- und Religionsdenkmälern. Sehenswürdigkeiten der Stadt sind der Präsidentenpalast, der größte Hindi-Tempelkomplex Akshardkham, das Humayun-Mausoleum. Beliebte Orte unter den Touristen sind der Memorialkomplex Indiens Pforte und der Rote Fort.

Eines der Gründe, die Hauptstadt Indiens zu besuchen, sind bunte und farbenfrohe Festivals, die hier regelmäßig stattfinden. Der Großteil solcher Events hat einen religiösen Charakter: anlässlich des Geburtstags Buddhas oder zu Ehren anderer Hindi-Götter. Eine unvergessliche Handlung ist das Lichterfest, auch Divali genannt.

Die meistverbreiteten und gefragten Verkehrsmittel in Delhi sind Busse, die über die Hälfte aller Passagiertransporte gewährleisten. Es gibt eine U-Bahn, die aus 6 Linien besteht, deshalb sollte man besser einen Stadtführer nutzen. Für die Fortbewegung in der Stadt kann man ein Taxi bestellen, jedoch sollte man im Hinterkopf behalten, dass die Kraftfahrstraßen aufgrund der Überbevölkerung und eines hohen Lebensniveaus in Delhi sehr ausgelastet sind, das Problem der Staus ist sehr akut.

Download map of the city Neu-Delhi
Brief information
Population, thousand (short) people (short)250.00